Fluchtpunkt Freiheit - 450 Jahre Emder Synode / Escape to Freedom - 450 Years of the Emden Synod

Filmische Annäherung an die Emder Synode / Cinematic approach to the Emden Synod


Die Filmemacher Jürgen Gutowski und Lilian Breuch waren auf Spurensuche. Ihre Neugier galt einer Zusammenkunft von rund 30 Protestanten, die als "Emder Synode" in die Geschichte einging. In ihrer gut zwanzigminütigen Doku beleuchten die Journalisten in den Niederlanden, in der Pfalz, am Niederrhein und in der Seehafenstadt Emden die Hintergründe dieses Treffens, dessen Ziel die Vernetzung von Gemeinden und die Organisation einer "Kirche von unten" war. Vor dem Hintergrund von Verfolgung Andersgläubiger haben niederländische Glaubensflüchtlinge und ihre Abgesandten ein Stück Zeit-, Kultur- und Kirchengeschichte geschrieben, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart reichen.

Der Film ist 1,3 GB groß. Smartphone-Besucher können den Film in angepasster Größe bei Youtube (s.u.) anzeigen lassen. 

Der Film darf nicht, auch nicht in Ausschnitten, ohne Zustimmung der Autoren und der Herausgeberin heruntergeladen, kopiert oder in irgendeiner Weise weitergegeben werden.

Zum YouTube-Video deutsch

Escape to Freedom - 450 Years of the Emden Synod
After the premiere of our German-language documentary about the Emden Synod of 1571 last autumn, the international version of the film has now also been completed. The Lotus Media Network team, in collaboration with three professional translators and voice actors, including the well-known actress Marianne Graffam (Roman Polanski's The Ghost Writer) and Westminster Shakespeare actor Mark Burghagen, has produced a stirring documentary about the historic event for an international audience. The film sheds light on the circumstances and the occasion that led to the Emden Synod and shows the impact this famous assembly has had until today.

YouTube-Video english